Gemeinde Treff Punkt Adelboden

Mai 2017

25. bis 28. Mai 2017

...Gemeinschaft und Freundschaft - Gespräch und Diskussion - Erlebnis und Ausflug - Spiel und Gesang - Speis und Trank - Genuss und Freude - Wanderung und Ruhe - Aktivität und Musse - Volley und Ping Pong - Uno und BrändiDog...

In den drei Tagen in Adelboden soll Platz sein für Vieles. In ungezwungenem Rahmen wollen wir Gemeinschaft erleben und Beziehungen pflegen, alte Freundschaften aufleben und neue entstehen lassen.

Wir planen Ausflüge in die Umgebung von Adelboden, wie z.B. die Cholerenschlucht auskundschaften oder wagemutig über eine der längsten Hängebrücken Europas, die Hostalden, gehen.

Kulinarisch werden wir mit leckeren Menus von Brigitte Zingg verwöhnt, den Abwasch erledigen wir gemeinsam.

Natürlich wird auch viel gesungen, unter der fachkundigen Leitung von Christa Gerber. Ein täglicher Tauchgang in die Tiefendimension unseres Daseins gibts mit Jürg Bräker. Auch das Spielen darf nicht zu kurz kommen. Volley-Feld und Ping-Pong Tisch stehen zur Verfügung und wer weiss, vielleicht gibt es wieder eine Spiele-Olympiade.

Die Fäden laufen bei Ursula Gyger zusammen, allfällige Fragen und Anregungen werden von ihr entgegengenommen.

Mail: ursula.gyger@bluewin.ch. Tel: 031 829 47 88. Handy: 079 381 34 52

Anmeldung

Gedanken zur Jahreslosung 2017

2017

Jahreslosung 2017

Ich will euch ein neues Herz geben und eurer Inneres mit neuer Geistkraft erfüllen.

Ezechiel 36, 26
Bibel in gerechter Sprache


Wo grosse Zeitenwenden angesagt wären, mächtige Führungspersönlichkeiten, die ihre Völker in eine bessere Zukunft führen – da verspricht Gott eine Erneuerung von einzelnen Menschen. Kraftvolles Aufstehen, das nicht auf die Hoffnung der grossen Weltretter setzt, sondern auf Menschen, die im Herz und im eigenen Geist wissen, wo Gottes Weglinien verlaufen.

Das Herz versammelt den ganzen Menschen, konzentriert seine Willenskraft und führt ihn zu einer Entscheidung. Wo ein Mensch zerrissen ist zwischen zu vielen Möglichkeiten, gelähmt von Ungewissheit, was werden könnte, da fasst ein neues Herz den Mut, sich zu entscheiden, einen Weg zu wählen und den ersten Schritt zu tun.

Ein neuer Geist schöpft neue Kraft aus der Welt von Gottes Zukunft. Wo es einem vor schierer Hoffnungslosigkeit den Atem abdrückt, wo man glaubt, mit jedem Atemzug das Gift der Resignation aufzunehmen, da schenkt dieser heilende Gott einen neuen Geist, der Leben bringt, wie frische Bergluft von Zedern.

Jürg Bräker

Drei Meditationen zur Jahreslosung 2017 >>>

Bildnachweis: Dorothee Krämer

Aktuell

Januar 2017

Predigt von Jürg Bräker, Ökumenischer Gottesdienst im Berner Münster zum Sonntag der Einheit der Christen, 15. Januar 2017

Predigt zum Download